• keine offenen Jobs

News

Thyssengas beim B2Run Dortmund 2024

08:05.2024 | Bei strahlendem Sonnenschein und perfekten Temperaturen zum Laufen sind 85 Kolleginnen und Kollegen der Einladung unseres Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) zum diesjährigen Firmenlauf B2Run in Dortmund gefolgt. Nach 2018 und 2019 ist es die dritte Teilnahme – mit einer neuen Rekordzahl an Thyssengas-Anmeldungen.

Auf der insgesamt 5,5 km langen Strecke war das Highlight für die allermeisten sicherlich der Ein- und Durchlauf im Dortmunder Westfalenstadion. Nach einigen Anstiegen ging es dann zum finalen Schlusssprint auf angenehmen Gefälle in Richtung Zieleinlauf mitten im Westfalenpark.

Und hier standen unseren Teilnehmerinnen und Teilnehmern am eigenen Thyssengas-Stand bereits Catering und Getränke bereit. So nutzen viele die Gelegenheit, bei einem Erfrischungsgetränk auch mal abseits der beruflichen Themen miteinander ins Gespräch zu kommen und den Teamgeist zu stärken.

Thyssengas-Frauenforum: Zukunftsperspektiven in der Energiewirtschaft

29.04.2024 | Energiezukunft gestalten und Frauen in der Energiewirtschaft eine spannende Berufsperspektive bieten. Unter dieser Leitidee hat sich kürzlich das Thyssengas-Frauenforum mit 40 engagierten Kolleginnen zusammengefunden – Von der Auszubildenden, über Trainees bis hin zu langjährigen Fachexpertinnen.

Wohin wollen wir uns als Forum entwickeln? Was ist uns als Frauen in der Arbeitswelt Energiewirtschaft besonders wichtig? Wie können wir uns gegenseitig unterstützen, welche Impulse brauchen wir? Diese und viele weitere Fragen gingen den Teilnehmerinnen des Workshops unseres Thyssengas-Frauenforums hierbei durch den Kopf.

Dabei schauten sie zunächst in den Rückspiegel: Woher hat sich das Frauenforum entwickelt, welche Erfolge konnten wir realisieren – Und was ist heute anders als bei der Gründung 2016? Anschließend ging es um eine gemeinsame Vision: Was wollen wir mit unserer Plattform erreichen, welche Ziele setzen wir uns? Gemeinsam haben die Kolleginnen aus unterschiedlichen Fachgebieten und verschiedenen Standorten ihr Frauenforum der Zukunft skizziert und für den Weg dahin wichtige Schritte definiert. Immer mit dem Ziel, Frauen in der Energiewirtschaft zu fördern.

„Weniger Flugbegleitung, mehr Cockpit – wir arbeiten gemeinsam an der Verfolgung der gesetzten Ziele. Wir bauen ein Netz, voller Werkzeuge um als Frau in unserem technisch geprägten Arbeitsumfeld sichtbarer zu werden“, so das Resümee der Teilnehmerin Magdalena Aydogdu.

Traineestart 2024: 12 HeldenInnen starten ins Neuland!

08.04.2024 | Ein herzliches willkommen an unsere neuen Trainees! Insgesamt 12 junge Talente sind im April bei Thyssengas als Trainees gestartet. Auf Sie wartet ein 18 monatiges Programm, das sie bestmöglich auf Ihre zukünftigen Aufgaben vorbereitet: Vom Anlagen- und Leitungsbau über die Kapazitätsplanung bis hin zur Gasbeschaffenheitsmessung. Sie alle kommen aus ganz unterschiedlichen technischen und naturwissenschaftlichen Fachrichtungen - und haben dennoch ein gemeinsames Ziel: Die Gestaltung der Energiewende!

Traineekoordinatorin Teresa Curdt resümiert: „Entwicklungswege zu gestalten und Menschen zu begleiten motiviert mich extrem. Die Gruppendynamik hat mir bereits in der ersten Woche gezeigt, dass wir eine tolle Auswahl junger engagierter Talente getroffen haben. Ich freue mich daher sehr, die neuen Trainees bei Ihrem Berufseinstieg bestmöglich zu unterstützen!“

E-World: Career Day der Energiewirtschaft am 22.02.2024

14.02.2024 | Thyssengas ist wieder mit einem vielfältigen Jobangebot auf der diesjährigen E-World vertreten: Im Rahmen des Career Days am dritten Messetag, dem 22.02.2024, stehen wir wieder für persönliche Gespräche zur Verfügung. Gerne geben wir Ihnen Einblicke in unsere Arbeitswelt und unsere heldenhaften Aufgaben für eine grünere Energiezukunft. Und selbstverständlich stellen wir Ihnen unsere aktuellen Stellenangebote vor - Wir freuen uns auf Ihren Besuch und das persönliche Gespräch!

Die E-World ist die Leitmesse und Branchentreffpunkt der europäischen Energiewirtschaft. An drei Tagen kommen zahlreiche Unternehmen und Aussteller in Essen zusammen, um aktuelle Trends und Entwicklungen in die Energiebranche zu diskutieren.

Als Studierende erhalten Sie kostenlos ein Ticket zur Messe:

Kostenloses Ticket sichern!

Zielerreichung mit positivem Mindset: Thyssengas-Frauenforum lädt Speakerin Sophia Hermann ein

19.12.2023 | Wie setze ich mir klare Ziele und wie kann ich diese auch in Erfolge umsetzen? Was sind eigentlich meine beruflichen Wünsche und was hilft mir, diese nachhaltig zu verfolgen? Diesen und weiteren Fragen ging das Thyssengas-Frauenforum gemeinsam mit Speakerin und Coach Sophia Herrmann nach.

Dabei zeigte sich, dass wir den Schlüssel zum Erfolg meist bereits selbst bei uns tragen – er muss nur richtig eingesetzt werden! Herrmanns Kernbotschaft aus dem lebhaften und aufschlussreichen Workshop war daher: Oft sind es unsere eigenen Glaubenssätze, Emotionen und Visionen, die unser Mindset beeinflussen. Und um dieses Mindset, also unsere innere Haltung und Einstellung positiv zu gestalten, gab Sophia Herrmann die richtigen Strategien mit auf den Weg.

Bereits im Herbst 2023 fand der erste Impuls durch Sophia Herrmann im Kreis des Thyssengas-Frauenforums statt. Die Teilnehmerinnen zeigten sich so begeistert, dass das Thema „positives Mindset als Schlüssel zum Erfolg“ auch in 2024 weiter ausgebaut und mit Coach Herrmann im Workshop vertieft werden.


______________________

Mit dem 2016 gegründeten Frauenforum bietet Thyssengas ihren Mitarbeiterinnen eine geschlossene Plattform, sich regelmäßig untereinander über frauenspezifische und auch genderübergreifende Themen im beruflichen Kontext auszutauschen. Zudem setzt sich das Frauenforum zum Ziel, persönliche Potenziale aufzudecken und weiterzuentwickeln.

NEW GREEN JOBS: Wasserstoff-Netzentwicklung

01.12.2023 | Unter dem Motto „New green Jobs“ stellt die Metropole Ruhr regelmäßig zukunftweisende Jobs und die Menschen dahinter vor. So auch unsere Kollegin Christiane Schmücker, die als Referentin für Netzentwicklung und in Zusammenarbeit mit anderen Fernleitungsnetzbetreibern maßgeblich an der Entwicklung des Deutschen Wasserstoff-Kernnetzes beteiligt ist.

Im Interview gibt Sie Einblicke in Ihre Arbeit bei Thyssengas und verdeutlicht, warum Sie eine echte Zukunftsmacherin im Ruhrgebiet ist:

Hier geht's zum Interview!

Social Days: Trainees gestalten Ferienprogramm

02.11.2023 | Soziales Engagement übernehmen und dabei zugleich den Umweltschutz stärken – das haben vor kurzem unsere aktuellen Trainees in die Tat umgesetzt: Im Rahmen eines städtischen Kinderferienprograms beteiligten Sie sich mit einem eigenen Programmpunkt für kreative „Junior-Handwerker“.

Die Social Days sind fester Bestandteil des Thyssengas-Traineeprogramms zur Stärkung des Teamgeists und zur Förderung sozialen Engagements in der Gesellschaft. So entschied sich unser aktueller Traineejahrgang, beim Kinderferienprogramm im Dortmunder Fredenbaumpark mitzuwirken. Einem pädagogischen Angebot rund um Kreativität, Bildung und Bewegung. An zwei Tagen bauten und gestalteten Sie gemeinsam mit vielen Kindern verschiedene Insektenhotels und Winter-Unterschlüpfe für heimische Tiere.

Neben der Kreativität und dem Tatendrang der Kinder, ist es besonders schön, dass die hergestellten Gegenstände unmittelbar dem Umweltschutz dienen. Denn die tierischen Winterquartiere werden direkt im Fredenbaumpark aufgestellt. Und im Frühjahr, wenn die Sonne wieder da ist und die Temperaturen wieder wärmer sind, werden die Insektenhotels an unseren Gasstationen aufgestellt – und fördern so die Biodiversität vor Ort!

Weitere Infos zu unserem Traineeprogramm finden Sie hier

Unsere Karrieremessen im Herbst 2023

19.10.2023 | Kommen Sie mit uns persönlich ins Gespräch: Im Herbst sind wir wieder auf Karriere- und Hochschulmessen im Ruhrgebiet und NRW unterwegs. Im Gepäck haben wir jede Menge zukunftsweisende Jobs in der Energiebranche - für einen nachhaltigen Energietransport. Unter anderem stellen wir Ihnen an den Hochschulstandorten unser Traineeprogamm sowie die konkreten Trainee-Einsätze in den verschiedenen Fachabteilungen vor. Und selbstverständlich haben wir auch unterschiedliche Direkteinsteigsstellen im technischen Umfeld dabei!

Klingt gut? Hier finden Sie die genauen Termine und Messestandorte:

  • 24.10.2023 "Kontakt|Ingeniuer:in" an der Technischen Hochschule Georg Agricola in Bochum
     von 11 bis 17 Uhr für Besucherinnen und Besucher geöffnet
     
  • 25.10.2023 "Perspektive Karriere" an der Hochschule Hamm-Lippstadt am Campus Lippstadt
    von 10 bis 15 Uhr für Besucherinnen und Besucher geöffnet (Standnummer 43)
     
  • 09.11.2023 "Bonding Aachen" an der RWTH Aachen, am Bendplatz
    von 09:30 bis 16:30 für Besucherinnen und Besucher geöffnet (Standnummer G15)
     
  • 14.11.2023 "BO Career Day" am Campus der Hochschule Bochum (BlueBox)
    von 10 bis 16 Uhr für Besucherinnen und Besucher geöffnet

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Thyssengas-Sommerfest: Erfolge gemeinsam feiern!

Thyssengas-Sommerfest: Erfolge gemeinsam feiern!

19.09.2023 | Anfang September fand im Dortmunder Hafen wieder unser jährliches Sommerfest statt. Die Event-Location „Herr Walter“ bot dafür die perfekte Sommer-Kulisse: Bei traumhaftem Wetter und perfektem .Beach-Feeling mit Liegestühlen und Sandstrand, gab es viele gute Gespräche, kühle Getränke und kulinarische Begleitung.

Viele Kolleginnen und Kollegen von unseren verschiedenen Standorten in NRW haben den Weg nach Dortmund gefunden und nutzen die Gelegenheit, sich untereinander auszutauschen. Und für unsere neuen Mitarbeitenden war es die ideale Gelegenheit, ihr Netzwerk weiter auszubauen. Gemeinsam haben wir unsere Erfolge und Herausforderungen in den zurückliegenden Monaten gefeiert – und gleichermaßen Schwung geholt für den Aufbruch ins Neuland: Für den Aufbau unseres Wasserstoffnetzes!

Unser ProNet - Personalentwicklung für Nachwuchskräfte

Unser ProNet - Personalentwicklung für Nachwuchskräfte

Der letzte Durchgang des ProNet-Programms 2022-2023 endete pünktlich zum Beginn der Sommerferien. Ein guter Zeitpunkt, um gemeinsam mit den aktuellen Teilnehmenden, Maren Marquardt (HR Business Partnerin) und Simon Vetter (Referent Gasbeschaffenheit) ein Resümee zu ziehen und einen Blick auf das zurückliegende Programm zu werfen.

​​​​​​​ProNet – Darum geht’s
​​​​​​​Das ProNet-Programm ist die gemeinsame Personalentwicklungsmaßnahme für Nachwuchskräfte, die Thyssengas zusammen mit den vier anderen TSO Gasunie, Ontras, OGE und Gascade ins Leben gerufen hat. Es richtet sich an Potenzialträgerinnen und -träger, die ihre persönlichen und methodischen Kompetenzen im Laufe von 12 Monaten in fünf Modulen gezielt weiterentwickeln. Inhaltliche Themen hier sind u.a. Selbstmanagement, Konflikt- und Change-Kommunikation sowie Selbstmarketing und agiles Projektmanagement. Damit verfolgen wir das Ziel, die Teilnehmenden ganz individuell auf zukünftige berufliche Situationen vorzubereiten und ihnen dafür Methoden an die Hand zu geben. Natürlich gehören auch regelmäßige Reflexionseinheiten mit HR dazu, um die eigene Weiterentwicklung gut auszurichten. Mit dem Programm wird zugleich auch der unternehmensüberreifende Erfahrungsaustausch und die Vernetzung unter den teilnehmenden Potenzialträgern gefördert, denn die Module finden an den unterschiedlichen Standorten der mitwirkenden Fernnetzbetreiber statt.

Frau Marquardt, Herr Vetter, mit welchen Erwartungen sind Sie in das ProNet gestartet?
„Mich haben zunächst vor allem die Themenschwerpunkte der Seminare angesprochen, die mir in meiner beruflichen Laufbahn sehr hilfreich sind“, so Maren Marquardt. „Und klar, andere TSO bzw. Unternehmenskulturen und Fachexperten aus anderen Bereichen kennenzulernen ist sowieso immer ein Plus!“.

„Das stimmt, das persönliche Netzwerk zu erweitern, ist hier neben dem fachlichen Input mindestens ein genauso wichtiger Faktor“, ergänzt Simon Vetter. „Das habe ich auch klar erwartet. Ergänzt um das Feedback vorheriger ProNet-Teilnehmer war mir schnell klar: Das muss gut werden!“

Was waren ihre persönlichen Highlights?
Maren Marquardt: „Mit Blick auf die Seminare haben mich ‚Teammanagement‘ und ‚Zeitmanagement‘ echt weitergebracht. Hier konnte ich bereits viele Impulse in meinen praktischen Arbeitsalltag übernehmen. Positiv überrascht hat mich auch das gesamte Team(work). Wir sind sehr schnell zusammengewachsen, haben miteinander gelacht und konstruktiv an unseren Aufgaben gearbeitet, obwohl wir fachlich aus derart unterschiedlichen Bereichen kommen. Daher war die Arbeits- und Vertrauensebene ein echtes Highlight für mich – inklusive Raum für kritisches Feedback. Begleitend haben wir immer auch ein ‚Kulturprogramm‘ in den Städten organisiert. Das Highlight und zugleich ein Muss bei uns in Dortmund: Die gemeinsame Besichtigung des BVB-Stadions.“

Simon Vetter: „In der Tat war der Zusammenhalt in unserer Teilnehmerrunde bemerkenswert. Ergänzend war für mich das sehr gut ausgewählte, fachlich kompetente und engagierte Trainerteam ein Punkt, der besonders positiv aufgefallen ist. Exemplarisch möchte ich dazu die Vermittlung der zielführenden Konfliktanalytik und -intervention hervorheben.

Für mich als Gaschemiker stach zusätzlich die Exkursion zu einer Kokerei hervor! Da bekam ich leuchtende Augen, als uns die spannende Zeit des Kokereigases im Ruhrgebiet erlebbar und wieder lebendig macht wurde, zumal ein Fachvortrag das Thema ebenfalls beleuchtet hat.“

Wie setzen Sie die Inhalte im Arbeitsalltag um, was nehmen Sie ganz konkret aus den vergangenen Monaten mit – und wem würden Sie das ProNet empfehlen?
Simon Vetter: „Zunächst einmal lässt sich festhalten, dass der Transfer der Inhalte wirklich gut gelingt, da vieles sehr praxisnah und -tauglich ist. Ich habe mich schon oft ertappt, wie ich einzelne Tools aus dem nun gut gefüllten ‚Werkzeugkasten‘ aufgreife und umsetze. Beispielsweise die Konfliktanalyse und -lösung im Rahmen von Veränderungsprozessen. Ganz konkret nehme ich auch das persönliche Feedback aus unseren Übungen mit, um es für die eigene Entwicklung zu nutzen und, um mich in meiner eigenen Rolle zu reflektieren. Wichtig ist, dass man bereit ist, Prozesse und Gewohnheiten zu hinterfragen und ggf. neue Methoden zu adaptieren. Wer das mitbringt und zudem die perfekte Kombination aus fachlicher Weiterbildung und Netzwerkaufbau sucht, dem kann ich das ProNet uneingeschränkt empfehlen!“

Maren Marquardt: „Im Arbeitsalltag achte ich nun stärker darauf, Feedback zu geben. Und ich nehme bei mir selbst ein besseres Verständnis für Teamentwicklungsprozesse wahr. Das hilft mir in der HR-Arbeit natürlich sehr. Simons Beschreibung eines Werkzeugkastens kann ich nur bestätigen. Außerdem konnte ich durch die Module der Selbstreflexion und Persönlichkeitsentwicklung noch deutlicher erkennen, dass ich mit HR genau die richtige berufliche Wahl getroffen habe. Das bestärkt einen selbst natürlich! Erwähnen möchte ich auch die vielen guten Kontakte, vor allem aus dem HR-Umfeld, mit denen ich mich weiterhin auf kurzem Wege über Herausforderungen und aktuelle Themen austausche. Meine Empfehlung für ProNet geht an alle, die über den Tellerrand schauen möchten, die offen für Neues sind und ihr Netzwerk in der Gaswirtschaft erweitern wollen!“

Danke für die persönlichen Eindrücke!

Schon von den NEW GREEN JOBS gehört?

Schon von den NEW GREEN JOBS gehört?

19.07.2023 | Das Ruhrgebiet, wo auch Thyssengas seine Wurzeln hat, ist zweifelsfrei eine der spannendsten industriellen Zukunftsregionen Deutschlands. Insbesondere durch Wasserstofftechnologien stellt sich die Industrie hier klimaneutral, nachhaltig und zukunftsgerichtet auf.

Und dabei entstehen vielfältige neue Jobs und karriereperspektiven: die NEW GREEN JOBS. Einen davon darf unser Kollege Nikolai Hochbein ausüben. Als Betriebsingenieur für die Energiewende ist er ein echter Zukunftsmacher bei Thyssengas – und stellt bei uns Pioniergeist im Neuland unter Beweis. Was das genau bedeutet, stellt er im Gespräch mit der Metropole Ruhr vor.

NEW GREEN JOBS - Zukunftsmacher in der Metropole Ruhr:

Hier geht's zum Interview!

MIT WASSERSTOFF POWERN: We are H2-Ready!

MIT WASSERSTOFF POWERN: We are H2-Ready!

01.06.2023 | Wasserstoff ist zweifellos der Energieträger der Zukunft. Er kann wesentlich zur Versorgungssicherheit in Deutschland beitragen und die Dekarbonisierung der Energiewelt beschleunigen. Unser Gasfernleitungsnetz ist dabei H₂-ready und ohne größere Anpassungen bereit für die Aufnahme und den Transport von Wasserstoff und anderen grünen Gasen. Mit unserem H2-Startnetz mit einer Länge von rund 800 Leitungskilometern stellen wir die Weichen für den sukzessiven Übergang in den Wasserstoff-Transport - als Wasserstoffpioniere und Helden im Neuland!

Alle Infos rund um unser H2-Startnetz, unsere Wasserstoff-Aktivitäten sowie Fakten rund um den Hoffnungsträger Wasserstoff haben wir Ihnen gebündelt auf unserer neuen Microsite h2.thyssengas.com aufbereitet. Werfen Sie einen Blick auf unsere identifizierten Potenzialregionen, auf die Karte unseres Startnetzes und erfahren Sie, was unsere H2-Readiness bedeutet!

h2.thyssengas.com

22.05.2023 Thyssengas-Trainees besichtigen Infrastruktur-Anlagen

Im April konnten unsere aktuellen Trainees Arno, Christina, Jan, Matthias und Oliver interessante Einblicke in den Bereich Betrieb gewinnen. Als fester Bestandteil unsere Traineeprogramms wurden zunächst die Verdichter und Biogasanlagen besucht. Es folgten jeweils für eine Woche die Betriebsstellen in Elsdorf, Duisburg und Recklinghausen, wo die fachkundigen Betriebskollegen im Tagesgeschäft begleitet wurden: Unter anderem bei Instandhaltungsmaßnahmen, Flugberichtskontrolle, Baustelleneinweisungen und Leitungseinbindungen.

Ein besonderes Highlight des Traineedurchlaufs war die Level-3-Inspektion eines Verdichters in Ochtrup. Bei dieser Inspektion (alle 12 Jahre) wird der Verdichter komplett demontiert und auf Verschleiß oder Beschädigungen geprüft. Abgerundet wurde der Stationsdurchlauf im April durch die Präsentation des Integrity-Managements. Hier vermittelten die Kolleginnen und Kollegen verschiedene Aspekte der Dokumentation, Leitungszustandsbewertung sowie Grünflächenmanagement.

„Der Einblick in die verschiedenen Abteilungen und Aufgabengebiete der Thyssengas schafft ein grundlegendes Verständnis für die Gesamtzusammenhänge und Prozesse im Unternehmen. Insbesondere das Kennenlernen vieler freundlicher und hilfsbereiter Kollegen macht Vorfreude auf die kommenden Durchlaufstationen – und stärkt das Netzwerk“, so Trainee Oliver Kuhnt.

Über das Traineeprogramm
Der aktuelle Traineejahrgang besteht aus fünf technischen Absolventen unterschiedlichster Fachrichtungen. Es ist jeweils auf eine Dauer von 18 Monaten angelegt, mit Start im Oktober oder April. Neben dem Durchlauf in den Abteilungen und der Tätigkeit in der festen Abteilung wird das Thyssengas-Traineeprogramm u. a.um ein Seminarcurriculum zur persönlichen Weiterbildung und einem gemeinsamen fachlichen Traineeprojekt begleitet.

Sie sind auch interessiert an einer Traineestelle bei Thyssengas? Dann besuchen Sie uns am 25. Mai 2023 auf dem Karriereforum der E-World in Essen oder am 06. Juni auf der Karrieremesse der Uni Duisburg-Essen in Duisburg! Dort stellen wir Ihnen die Rahmenbedingungen und Bewerbungsmöglichkeiten im Detail vor. Studierende erhalten außerdem kostenlosen Zugang zur E-World. Für weitere Infos, klicken Sie auf den Button!

Studierendenticket anfordern

09.05.23 Thyssengas auf Karriereforum in Essen

Heldenhafte Aufgaben in der Energiewirtschaft warten auf Sie – bei Thyssengas! Kommen Sie am 25. Mai beim Karriereforum im Rahmen der E-World mit uns ins Gespräch. Egal ob technischer Profi, kaufmännischer Spezialist oder Studierende oder Young Professionals – wir haben heldenhaft zukunftsorientierte Jobangebote für unterschiedliche Fachrichtungen und Karrierelevel im Gepäck!

Die E-World ist die Leitmesse und Branchentreffpunkt der europäischen Energiewirtschaft. An drei Tagen kommen vom 23. bis zum 25. Mai 2023 zahlreiche Unternehmen und Aussteller in Essen zusammen, um aktuelle Trends und Entwicklungen in die Energiebranche zu diskutieren.

Und übrigens:
Sie sind Studentin oder Student? Dann erhalten Sie kostenlosen Zugang zum Karriereforum und zur E-World am 25. Mai! Ganz einfach hier registrieren:

zum Formular

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Alle Infos zur E-World finden Sie hier!

05.05.23: Berufsorientierung bei Thyssengas

1/5
2/5
3/5
4/5
5/5

Viele aufgeregte Gesichter standen am 27.04. vor den Toren der Thyssengas: Insgesamt 14 junge Mädchen hatten sich für den diesjährigen Girls‘ Day – dem klischeefreien Mädchen-Zukunftstag – angemeldet und an den Standorten Dortmund, Duisburg, Elsdorf und Hünxe Einblicke in Technik, Netzbetrieb und Arbeitswelt bei Thyssengas erhalten.​​​​​​​

Neben der Erläuterung des Erdgastransports und der Aufgaben von Thyssengas konnten die Mädchen unter anderem Leitungen und Anlagentechnik besichtigen. Auch die Planung und der Bau einer fiktiven ‚neuen Leitung zur Schule‘ stand auf dem Programm, um den Mädchen auf spielerische Art die Tätigkeiten bei Thyssengas näher zu bringen. Ebenso wie ein Exkurs in die Welt der IT und Digitalisierung und ein kleiner Einblick in das Dispatching.

Wir danken allen engagierten Kolleginnen und Kollegen und freuen uns schon auf den nächsten Girls‘ Day!

05.05.23: Social Day bei Thyssengas

Im Rahmen unseres Freiwilligenprogramms #zukunfTGestalten ist ein ganzes Team losgezogen, um auf dem Gut Königsmühle in Dortmund – eine von der help and hope Stiftung betriebene Begegnungs- und Erlebnisstätte für Kinder, Jugendliche und Familien – einen alten Bauwagen wieder in einladenden Raum für Kinder zu verwandeln.

Gemeinsam schwangen Oksana Fischer, Oliver Hahn, Maja Skaruszewski, Simon Grande Mena, Ivette Haimann Marques und Oliver Ronald die Pinsel und hatten viel Spaß bei dieser für sie nicht alltäglichen Arbeit.

Die Stiftung „help and hope“ begleitet und unterstützt sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche. Dabei ist sie nachhaltig ausgerichtet, will Familien langfristig unterstützen und so zu mehr Chancengerechtigkeit und Potentialentfaltung beitragen. Die Organisation des Social-Days für unsere Kolleginnen und Kollegen ist ein Beispiel dafür, wie Unternehmen zu diesem Ziel beitragen und positive Veränderungen in der Gemeinschaft bewirken können.

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten!

15.03.23: Girls‘ Day

Thyssengas engagiert sich bei klischeefreier Berufsorientierung

Bereits zum fünften Mal engagiert sich Thyssengas im Rahmen des bundesweiten Girls‘ Day am 27.04.2023 – und bietet jungen Schülerinnen die Möglichkeit, klischeefrei die Berufe und Arbeitswelt rund um den Gastransport durch unsere Pipelines zu erkunden.

Am Girls‘ Day, dem Mädchen-Zukunftstag, bei dem Schülerinnen ab der 5. Klasse teilnehmen, beteiligen sich unsere Kolleginnen und Kollegen aus verschiedenen Fachbereichen und vielen Standorten. So bietet Thyssengas unter anderem in Dortmund, Duisburg, Recklinghausen und Elsdorf verschiedene Programme an. Immer mit dem Ziel, den jungen Schülerinnen klischeefrei, spielerisch und praxisorientiert Einblicke in Tätigkeiten zu geben, die nach wie vor vorwiegend von Männern ausgeübt werden.
Interessierte Teilnehmerinnen können sich ganz einfach online für eines unserer Angebote am 24.07.2023 anmelden. Alle wichtigen Infos dazu sowie Details zu den jeweiligen Angeboten unserer Standorte finden Sie online auf dem Girls‘ Day-Radar.

Wir freuen uns auf euch!

Mehr erfahren

08.02.23: Auszeichnung für Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Thyssengas erneut für Vereinbarkeit von Familie und Beruf aufgezeichnet

Wir freuen uns sehr, dass Thyssengas bei der jährlichen Erhebung ‚Fortschrittsindex Vereinbarkeit‘ erneut als familienfreundlicher Arbeitgeber ausgezeichnet worden ist.

Damit gehen wir bei Thyssengas auch in Sachen Work-Life-Balance #gasklarvoraus – und es zeigt, dass wir unsere soziale Verantwortung im Rahmen unserer Nachhaltigkeitsstrategie ernst nehmen!

In die jährliche Erhebung ‚Fortschrittsindex Vereinbarkeit‘, einem Angebot des Bundesfamilienministeriums in Kooperation mit Wirtschaftsverbänden und Gewerkschaften, fließen insgesamt 12 Kennzahlen ein: Beispielsweise Möglichkeiten zur flexiblen Arbeitszeitgestaltung, die es ermöglichen, Beruf und Familie optimal in Einklang zu bringen. Oder zur Dauer von beanspruchten Elternzeiten als wichtiger Bestandteil bei der frühen Familienplanung. Auch die Mitarbeiterbindung, die bei Thyssengas traditionell sehr hoch ist, wurde als wichtiger Indikator für die Zufriedenheit am Arbeitsplatz berücksichtigt, ebenso wie unser Unterstützungsangebot bei pflegebedürftigen Angehörigen.

20.01.23: 34 neue Thyssengaser beim ersten Onboardingtag 2023

Organisiert vom Bereich Human Resources fand kürzlich der erste Onboarding-Tag im Jahr 2023 statt.

Mit dabei: Insgesamt 34 neue Kolleginnen und Kollegen, die einen neuen beruflichen Schritt gegangen sind – und bei Thyssengas mit #energieindiezukunft gehen wollen!
Wie immer erwartete die Teilnehmenden ein prall gefülltes Programm aus fachlichen Impulsen und der Vorstellung zentraler Themen, die uns bei Thyssengas bewegen. Vor allem aber das Kennenlernen unserer Fachbereiche und das Netzwerken untereinander stand im Mittelpunkt der Veranstaltung. Schließlich kamen die Teilnehmenden aus ganz unterschiedlichen Fachbereichen und Thyssengas-Standorten zusammen.
Den Auftakt machte dabei unsere Geschäftsführung. Sie berichteten von zentralen Entwicklungen in den kommenden Jahren, unseren sechs Unternehmenswerten und gegenseitige Erwartungen. Anschließend stellten sich unsere Bereiche im „Marktplatz-Format“ vor und nahmen sich Zeit für Fragen der neuen Mitarbeitenden. Neben lockerem Netzwerken untereinander – und kulinarischer Begleitung – über den Tag verteilt erhielten unsere neuen Kolleginnen und Kollegen außerdem Einblicke in das Thyssengas-Weiterbildungsprogram, unseren TG Campus. Die Vorstellung der Unternehmensstrategie und -kommunikation sowie unseren Handlungsfeldern u.a. im Bereich der ökologischen Nachhaltigkeit und der sozialen Verantwortung rundeten die fachlichen Impulse unseres Onboarding-Tages ab.